Drosselapplikationen


Sicherheit von Transformatoren, Drosseln, Netzgeräten und dergleichen für Versorgungsspannungen bis einschließlich 1 100 V Teil 2-20: Besondere Anforderungen und Prüfungen für Kleindrosseln


Antriebstechnik:
eingangsseitig Netzdrossel für Stromrichter oder Frequenzumrichter mit / ohne Energierückspeisung erhöht die Lebensdauer nachgeschalteter Bauteile; Kommutierungsdrossel; Zwischenkreisdrossel; Glättungsdrossel für DC-Antriebe; Saugdrossel; Grundlastdrossel; Kreisstromdrossel; Motordrossel am Umrichterausgang zur Dämpfung der Spannungssteilheit (du/dt) auf z.B. < 500 V/µs schützt die Motorwicklungsisolation, vermindert Störinduzierung; Motordrossel in Verbindung mit Kondensatoren als L-C-Filter / Sinusfilter zur weiteren Ausgangssignalverbesserung mindert zusätzlich Frequenzgeräusche, erspart abgeschirmte Motorzuleitung, ermöglicht längere Leitung, verbessert EMV; Gleichtaktdrossel am Umrichterausgang vermindert Ausgleichsstrom (common-mode-current) über die Motorlager nach PE (Lagerverschleiß, siehe auch IEC 60034-25) im einfachsten Fall als Ringkern über der Ausgangsleitung.

Audiotechnik:
Stabdrossel für Frequenzweichen; Siebdrossel; Grundlastdrossel

Bahntechnik:
Luftdrosseln werden in der Bahntechnik und in Umspannwerken eingesetzt, um hohe Spannungsspitzen zu glätten. Luftdrosseln gehen bei Überlast nicht in die Sättigung.

Blindleistungskompensationsanlagen:
Dreiphasige Filterkreisdrossel ausgelegt auf die verschiedenen geforderten Verdrosselungsfaktoren p bzw. Resonanzfrequenzen
(fres = fNetz * wurzel1durchp ), mit geringer Induktivitätstoleranz, Linearität bis weit über In, zum Schutz der Kondensatorbatterie vor Zusatzbelastung resultierend aus Oberschwingungen in Netzen vor allem mit Stromrichterbelastung, die Netzimpedanz wird insgesamt verbessert.

EMV-Entstörung:
Funkentstördrossel / Stabkerndrossel für den Netzeingang; stromkompensierte Drossel / Filterdrossel (meist Ringkern aus Eisenpulver- oder Ferritmaterialien) zum Aufbau von Entstörfilter-Schaltungen; Netzdrossel geblecht zur Dämpfung von Stromharmonischen; Schutzleiterdrossel nach VDE 0565 / EN 60938-1.

Leistungselektronik:
Längsdrossel z.B. zur Strombegrenzung; Speicherdrossel (magn. Energie W = ½ * L * I²); PFC-Drossel zur Verbesserung des Leistungsfaktors von Schaltnetzteilen (EN 61000-3-2); Siebdrossel; Resonanz- und Transduktordrossel für getaktete Stromversorgungen, Resonanzwandler etc.; Ballastdrossel; 2-phasige Zwischenkreisdrossel zur Oberwellenreduzierung; Thyristordrossel; Symmetriedrossel; Sättigungsdrossel

Nachrichtentechnik:
ZF- und HF-Drossel

Prüfgeräte:
1- oder 3-phasige Last- und Prüfdrossel (Kaskade)

Schaltanlagenbau:
1- oder 3-phasige Netzdrossel in Serienschaltung zur Erzielung der von EVU’s geforderten 4% uk (Kurzschlussspannung zum Netz); Begrenzung von Anlauf- / Einschaltstrom; Dämpfung von Stromoberwellen (Harmonischen) i.S. der Norm EN 61000-3-2 (passive PFC) vor allem in Anlagen mit Gleichrichtern bzw. Gleichspannungs-Zwischenkreis (Umrichter/Inverter); Saug- und Sperrdrossel; Reaktanzdrossel / -spule.

Schweißgeräte:
Inverter Ladedrossel, Zwischenkreisdrossel; Netzdrossel; Entstörfilterdrossel; Kommutierungsdrossel

Solartechnik:
Schalenkerndrosseln werden zum Glätten der hochfrequenten Rippel (z.B. 25 kHz) bei Inverter der Solartechnik eingesetzt.

Wichtige Begriffe zu diesem Thema:
Anlaufstrom, Kommutierung, Blindstrom, Eisenkerndrosseln, harmonische Oberschwingungen, Elektromotor, Blindstromkompensation, Motordrossel, Luftdrossel, Stabkerndrossel, Energieinhalt


© 2016 Tauscher Transformatoren GmbH

Impressum