Tauschers Trafos kommen bald aus dem Möbelhaus


Firmenchef Berger will 2007 nach Neureut umziehen.

HochspannungsprüfgerätPerspektive



Endlich Platz hat die Tauscher- Transformatorenfabrik im neuen Firmengelände in Neureut mit allein 3000 Quadratmetern Produktionsfläche. In drei Jahren wird der Umzug von Aigenstadl vorgenommen

       Heinz Berger am Hochspannungsprüfgerät

 

von Norbert Peter
Ringelai.
Heinz Berger, Geschäftsführer der Tauscher Transformatorenfabrik in Aigenstadl, mag keine halben Sachen. Er ist geschäftlich wie auch bei seinem Hobby, der Fliegerei, ein Stratege, ja ein Perfektionist. So machte Heinz Berger im September dieses Jahres den Berufspilotenschein und legte in den letzten Monaten mit dem Kauf eines ehemaligen Möbelhauses in Neureut den Kurs für die künftige Unternehmensentwicklung fest. So stellte Heinz Berger die Mitarbeiterweihnachtsfeier im Hotel “Wolfsteiner Ohe” in Ringelai - hier wohnt er mit seiner Familie - unter das Motto “Wir machen etwas Neues, die Welt ändert sich, wir auch. Umbruch mit Chancen”. Als Meilenstein bezeichnete der Firmeninhaber den gelungenen Abschluss des Kaufs eines ehemaligen Möbelhauses in Neureut. “Endlich haben wir Platz im eigenen Gewerbegebiet “Neureut Nord” mit einer Fläche von 16 500 Quadratmetern”, freute sich Heinz Berger. “Endlich Platz” mit 3000 Quadratmetern Produktionsfläche, 500 Quadratmetern Bürofläche und 500 Quadratmetern Nebenfläche. Gegenüber dem jetzigen Standort Aigenstadl völlig neue Fertigungsmöglichkeiten. Ausgestattet wird das neue Firmengebäude mit einer Kraft-Wärmekopplung mit 200 kW gekoppelter Heizung und Stromerzeugung und Prüfmöglichkeit für Großtrafos und Großdrosseln. Vier Lkw-Laderampen, ein eigenes Labor, Präsentationsraum für die Kunden, Schulungsraum, eine “gläserne Fertigung” sind die Attribute. Heinz Berger erklärte, der Ausbau, Umbau und Umzug von Aigenstadl nach Neureut erfolge nach Bedarf und wirtschaftlicher Entwicklung in einem Planzeitraum von drei Jahren mit gleichzeitigem Ausbau des gleich großen Gebäudes in Tschechien. “Das Gebäude in Aigenstadl bleibt noch einige Zeit mit eventueller Fertigung von kleinen Bauteilen. Auch ein Verkauf ist nicht ausgeschlossen. 1,3 Millionen Euro will Heinz Berger in den nächsten drei Jahren investieren. Im Jahr 2004 haben bislang 439 Kunden 3697 Aufträge erteilt, wobei Stammkunden, die seit 20 Jahren bei Tauscher kaufen, keine Seltenheit sind. 654 ganz neue Transformatoren wurden in diesem Jahr entwickelt. Neue Produkte sind unter anderem auch Sinusfilter, Hochpotenzial- Trenntransformatoren, Großtransformatoren und Hochspannungstransformatoren. Dazu wurde ein Prüfgerät bis 200 000 Volt angekauft, weitere Wickelmaschinen laufen, “denn nur mit den besten Maschinen arbeiten wir professionell”. Heinz Berger  betonte, auf dem Gebiet “Forschung und Entwicklung” besteht eine Zusammenarbeit mit der Fachhochschule Deggendorf, Studienarbeiten und Diplomarbeiten werden vergeben. Geplant ist eine Zusammenarbeit mit den Universitäten Erlangen und Stuttgart.


© 2015 Tauscher Transformatoren GmbH

Impressum